Autor Thema: Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?  (Gelesen 6858 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schildkröte

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 100
Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« am: 06. August 2013, 16:54:20 »
Hallo!

Ich glaube ich muss mich einfach mal ein bisschen aussprechen... :-[

Ich dachte immer, sowas passiert nur in schlechten Filmen, aber jetzt wurde ich auch erwischt: Ich bin ungeplant schwanger geworden...
Ich habe am 1. August meine Periode nicht bekommen (die sonst immer sehr regelmäßig kommt) und habe mich unwohl gefühlt, ich bin ziemlich müde, die Brust spannt und mir ist morgens übel.
Ich habe gestern einen Schwangerschaftstest gemacht und der war ziemlich schnell und ziemlich deutlich positiv, klar ist das toll und ein Baby habe ich mir immer gewünscht - aber nicht jetzt! Der Zeitpunkt ist einfach total unpassend.

Ich bin 23 Jahre alt - Ich studiere noch, mache gerade meinen Bachelor, hatte aber eigentlich geplant hinterher einen Masterstudiengang zu machen, ich lebe in einer WG in der Stadt in der ich studiere und momentan in einer Fernbeziehung, finanziell will ich gar nicht erst anfangen, alles nicht die besten Voraussetzungen um ein Kind zu bekommen.
Irgendwie habe ich mir das immer ganz anders vorgestellt, wenn ich über Familienplanung nachgedacht habe!

Ich frage mich, was jetzt wohl so alles auf mich zukommen wird, wie ich das regeln kann mit Kind, Studium und Fernbeziehung...

Offline hectorundhilde

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 188
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #1 am: 06. August 2013, 17:07:08 »
Hallo Schildkröte
Ich drück dich erstmal s-hug
Eine Schwangerschaft ist immer eine große Veränderung, ein Einschnitt ins Leben, geplant oder ungeplant! Natürlich wirft einen eine ungeplante Schwangerschaft im ersten Moment vollkommen aus der Bahn!

Wie lange brauchst du denn jetzt noch für deinen Bachelor? Und wie lange würde der Master hinterher noch dauern?
Im Endeffekt gibt es für alles eine Lösung, wenn du dieses Kind bekommen möchtest!
Ich kenne ein paar Leute, die ganz bewusst schon während des Studiums ihre Kinder bekommen haben! Und alle sind damit im Nachhinein glücklich und würden es wieder so machen! Ich will dir damit nur sagen, das es nicht das Ende der Welt sein muss, sondern vielleicht sogar eine Chance :-*

Weiss denn dein Partner schon Bescheid? Wie steht er dazu? Wie sieht es mit deiner Familie aus?

Liebe Grüße :-*

Offline Anne

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 80
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #2 am: 06. August 2013, 17:12:49 »
Hallo Schildkröte,

in deiner Situation war ich letztes Jahr, bis auf die Fernbeziehung und das Alter ist es ziemlich deckungsgleich. Meine Tochter wird im September ein Jahr alt und ich geh ab Oktober wieder zur Uni.  ;)

Lass es erstmal sacken und wenn du magst, können wir uns gern per PN ein wenig austauschen, meld dich einfach!

Bis dahin lass dir gesagt sein: es ist machbar, auch wenn es erstmal nicht danach ausschaut.  s-hug

Alles Gute!

Offline Schildkröte

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 100
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #3 am: 06. August 2013, 17:20:24 »
Danke für eure Antworten!

Den Bachelor schließe ich mit diesem Semester ab, der Master würde dann noch mal 4 Semester (mindestens) sein, also 2 weitere Jahre...

Ich möchte nicht abtreiben - ich bin ein Abtreibungsgegner, aber ich denke nicht, dass ich es übers Herz bringen könnte, mein Kind wegzugeben, dazu bin ich viel zu emotional. Das Kind zu behalten steht für mich eigentlich außer Frage, ich könnte es nie anders mit meinem Gewissen vereinbaren! Und es ist passiert, und wir haben selber Schuld!

Ja, mein Partner weiß es schon. Er war ziemlich geschockt, ich konnte mich nicht zurückhalten und habe es ihm per Skype mitgeteilt, er konnte erstmal gar nichts sagen...
Meiner Familie habe ich noch nichts gesagt!

Anne, ich bewundere dich! Wie habt ihr das mit der Fernbeziehung denn geregelt? Wir haben leider eine Fernbeziehung der besonders komplizierten Art - wir leben in zwei verschiedenen Ländern...

Offline Amselmädchen

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 786
  • Schicksal du kannst mich mal.
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #4 am: 06. August 2013, 17:26:15 »
Hallo Schildkröte,

wenn du den Bachelor jetzt abschließt, ist es doch super! Dann machst du Pause und setzt mit dem Master ein, wenn dein Kind in Krippe/Kiga oÄ kommt  :) Wohnen denn deine eltern in der Nähe? Und wie war es denn für die Zukunft mit der Fernbeziehung geplant?

Ich drück dich auch mal. Und es wurde zwar schon gesagt, aber ich sage es nochmal: es ist machbar. Es ist vielleicht nicht der weg, den du dir gewünscht hast, aber es ist ein Weg  :-*

Offline hectorundhilde

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 188
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #5 am: 06. August 2013, 17:34:24 »
Würde deine Familie dich denn untertstützen?
Und wegen der finanziellen Seite, gibt es da auch einiges an Unterstützung.

Offline Schildkröte

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 100
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #6 am: 06. August 2013, 17:45:30 »
Ich wohne zum Studieren ca. 40 Minuten mit dem Zug von meiner Heimatstadt entfernt.

Von hier fährt ein Bus bis zu der Stadt in der mein Partner lebt, das dauert ca. 1 1/2 Stunden.

Wir hatten bisher noch nicht so weit geplant. Ich wollte mein Studium zu Ende machen, momentan lerne ich noch seine Sprache, danach wollte ich dann wahrscheinlich zu ihm ziehen... Wir hatten aber noch nicht sehr weit geplant.
Eine Schwierigkeit ist aber z.B. auch, dass mein Partner Beamter ist und seinen Beruf wegen der fehlenden deutschen Staatsangehörigkeit hier in Deutschland nicht ausüben dürfte...

Meine Familie wird mich auf jeden Fall unterstützen! Das weiß ich. Ich habe eine sehr tolle Familie, ich glaube meine Eltern würden sich riesig freuen!

Offline hectorundhilde

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 188
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #7 am: 06. August 2013, 17:52:00 »
Könntest du denn bei ihm im Ausland arbeiten?

SO wie du schreibst, von deiner Einstellung, deiner Familie, glaube ich das du das wirklich gut wuppen könntest! Und wenn ein bus in 1 1/2 Stunden bei ihm ist, dann geht es mit dem Auto doch noch schneller! Eventuell ist doch auch ein Umzug von ihm näher dran möglich!

Ihr müsst ja nicht gleich zusammenziehen, natürlich wäre das die schönste, aber es geht auch ohne!

Offline Anne

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 80
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #8 am: 06. August 2013, 18:19:04 »
Also gerade die Entfernungen zu Freund und Familie finde ich super! Ich dachte schon, du musst vielleicht in den Flieger steigen, damit ihr euch sehen könnt, aber so ist das doch schon mal machbar für euch. Baby und Zug/Bus klappt ganz gut! Ich weiß es, denn ich kann nicht Auto fahren!  ;D

Ich hatte keine Fernbeziehung, aber ich und mein Freund waren gerade weit weg von unseren Familien in eine andere Stadt gezogen. Er war und ist noch immer voll berufstätig, hat anfangs gependelt und unsere Eltern konnten uns so maximal finanziell ein bisschen unterstüzen. Kontakte hatten wir bis dahin gar keine... damit war ich also die meiste Zeit auf mich allein gestellt.

Ich habe damals in der Schwangerscahft so ziemlich jede Beratung in Anspruch genommen, die von der Uni und dem Studentenwerk angeboten wurden. Es war informativ, aber damit ist es eben nicht getan. Gerade um das alles mit Studium, eventuell Bafög und Co. problemarm auf die Reihe zu kriegen, muss man wahnsinnig hinterher sein. Es wird Einiges auf dich zukommen, aber es findet sich immer eine Lösung, wenn auch nicht auf den ersten Blick.  :)

Mein Zauberwort: Vorausplanen!

Offline Schildkröte

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 100
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #9 am: 06. August 2013, 18:43:47 »
Nein zum Glück muss ich nicht in den Flieger steigen! Wir haben Glück und die Städte pflegen eine Städtepartnerschaft, deshalb fährt auch dieser Bus regelmäßig und ist auch gar nicht so teuer. Je nachdem wie er arbeitet besuchen wir uns recht häufig gegenseitig, es läuft also nicht alles über Telefon und Skype ab :)
Einen Führerschein und ein Auto habe ich nicht   ::) Bin immer mit dem Fahrrad unterwegs, habe aber noch nie den Drang gehabt, ein Auto zu haben, hier ist alles ganz problemlos mit dem Rad zu erreichen...

Ins Ausland ziehen ginge prinzipiell schon, aber ich kann Niederländisch wirklich noch nicht so gut, verstehen tue ich mittlerweile schon einiges, aber selber sprechen ist noch schwierig. Das wäre sehr schwierig für mich. Und ich habe einen sehr speziellen Studiengang, der nur an meiner Uni angeboten wird, wenn ich den aufbauenden Master machen will, müsste ich wieder zurück...

Ja, vielleicht sollte ich mich mal ausführlich beraten lassen...
Und das mit dem Planen, das ist schon einmal schief gegangen... Ich hoffe, dass wir dass gewuppt bekommen!

Offline Anne

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 80
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #10 am: 06. August 2013, 19:10:37 »
Zitat von: Schildkröte link=topic=21745.msg1111112#msg1111112 date=1375807427
Und das mit dem Planen, das ist schon einmal schief gegangen... Ich hoffe, dass wir dass gewuppt bekommen!
[/quote

Ach ja, da war ja was.  :)

Aber wenn ihr euch regelmäßig sehen könnt, habt ihr wirklich großes Glück! Wenn das Pendeln für euch beide funktioniert, dann seh ich eigentlich gar kein Problem darin, den Master noch zu machen. Du musst an den richtigen Stellen nachfragen und dann kannst du dein Studium auch so durchziehen, wenn du das Kind zum Großteil allein betreuen musst. Nur halte dir vor Augen, dass du vielleicht länger brauchen könntest, als zwei Jahre.
Studenten mit Kind werden an meiner Uni zum Beispiel bei der Vergabe der Kursplätze bevorzugt, damit es zu keiner größeren Verzögerung kommt. Man ist ja zeitlich doch nicht mehr ganz so flexibel.

Finanziell ist es ein Drahtseilakt, aber wir sind alle drei noch nicht verhungert!  ;)

Offline Schildkröte

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 100
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #11 am: 06. August 2013, 19:36:25 »
Ja, aber es ist doch schon was anderes, zusammen zu wohnen oder sich nur regelmäßig zu besuchen...
Irgendwie hatte ich mir das immer ein bisschen anders vorgestellt...

Immerhin ist der Geburtstermin erst im April, so kann ich immerhin noch das Wintersemester machen und dann vielleicht eine Zeit lang pausieren...

Offline Maliska87

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 15
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #12 am: 07. August 2013, 11:03:43 »
Ich würde auf jeden Fall mal mich in der Uni beraten lassen. zB wie lange du pausieren könntest. Vielleicht ist die Pause mit dem abgeschlossenen Bachelor jetzt ganz gut, und du kannst ja auch nicht vorhersehen, wie die Schwangerschaft verläuft, ich hatte Glück und konnte das Sommersemester noch fertig machen, aber meine Schwägerin, die im Juni entbunden hat, konnte noch nicht mal das Wintersemester zu Ende bringen, weil sie ziemliche Schwierigkeiten hatte (erst extreme Übelkeit den ganzen Tag, dann extreme Müdigkeit (ist einfach am Tisch eingenickt, in der Unibibliothek usw..) und musste dann seit Ende Januar liegen.... Was ich damit sagen will ist, man weiß nie, wie es kommt, vielleicht geht alles reibungslos, vielleicht muss man aber auch einen Gang zurückschalten... Ich wünsch dir auf jeden Fall das allerbeste und die richtigen Entscheidungen!!

Offline jaceny

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1507
  • Vom Bauch mitten ins Herz, wir lieben dich !!!
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #13 am: 07. August 2013, 12:29:49 »
Hi

Ich war damals grad noch in der Ausbildung, als ich ungeplant schwanger wurde.
War damals 20 Jahre alt, mein Mann / damals Freund war 21 Jahre alt.
Er verlor seine Arbeit, als ich hochschwanger war - fing binnen 2 Wochen eine Teilzeitstelle an.
Wir bekamen keinerlei Unterstützung von der "Argentur für Arbeit" keine Aufstockung nichts. Nichtmal wegen lepprigen 7 Euro zuviel das Erstlingsgeld. (Denke - wir wurden damals über den Tisch gehau'n)
Ich bin dann weder zur Caritas noch sonstwas gegangen - wir haben das alleine gewuppt und auch die Familie gab uns Halt und Unterstützung!
Als der Knirps 8 Monate war, bin ich wieder Vollzeit arbeiten gegangen - mein Mann wurde auch Vollzeit hochgestuft.
Sohnemann ist nun 4 Jahre alt und wir arbeiten beide gefestigt (unbefristet) im VZ-Schichtsystem.
Wie du siehst, bekommen wir nun Kind Nr 2 (diesmal geplant!!!!)
Und selbst jetzt läuft wieder "nicht alles" rund wobei ich dachte, diesmal sind wir in einer bessren Perspektive.
Nein, eine Schwangerschaft / ein Kind verändert immer sehr vieles :-)

Ich finde deine Aussgangssituation nun aussichtlos! Würde da auch mit der Uni reden etc.
Und auch "Babypause" machen. Der Master rennt dir nicht weg, deinen Bachlor schließt du ja noch prima ab! :) Das Leben ist nicht planbar, aber machbar! Man stellt sich oft seine Zukunft "so" vor - und alles verläuft anderst.
Ich finde es toll, dass du das Kind behälst und einst wirst du dastehen und denken "Zum Glück!!!"
Ihr findet einen Weg :) Und deshalb sag ich, Glückwunsch !!! Und du bist nicht die einzigste Studentin in der Lage, es gibt auch Studentinnen hier die ein Kind sogar geplant haben :)

Grüße

Offline Schildkröte

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 100
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #14 am: 07. August 2013, 17:39:18 »
Vielen Dank für eure Antworten!

Das Kind zu behalten steht für mich außer Frage, auch für meinen Partner. Aber man macht sich doch viele Gedanken, wie das so alles laufen wird, vor allem da wir ja in verschiedenen Ländern leben, wenn auch in der EU, was das ganze vielleicht noch ein bisschen einfacher macht, doch immer noch kompliziert ist...


Miakoda7

  • Gast
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #15 am: 07. August 2013, 22:20:16 »
Vielen Dank für eure Antworten!

Das Kind zu behalten steht für mich außer Frage, auch für meinen Partner.


ihr wollt das kind nicht behalten? oder hast du dich verschrieben?
zumindest hatte ich das anderst verstanden, ich verfolge den thread, kann aber leider nichts beitragen, außer das ich euch die daumen drücke, das ihr die für euch richtige entscheidung trefft und einen weg findet eure ganzen probleme zu lösen!  s-hug

Offline Anne

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 80
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #16 am: 07. August 2013, 23:31:30 »
Es ist natürlich heftig, du bist ja damit erstmal mehr oder weniger alleinerziehend.

Aber ich finde es so toll, dass ihr euch gemeinsam der Situation stellen wollt. Diese Überzeugung ist schon viel wert, um sich durchzuboxen.
Auch wenn er weiter weg ist, er kann ein toller Papa werden!  :)

Für mich wäre in dem Fall noch wichtig zu wissen, wie das mit der Vaterschaftsannerkennung und Sorgerechtserklärung läuft. Gibt ja nicht nur Sachen rund ums Studium und das Geld zu bedenken.  ;) Das lässt sich ja alles schon vor der Geburt erledigen und spart hinterher Nerven und Zeit (die man dann sehr wahrscheinlich erstmal nicht hat!).

Aber ihr schafft es!

Offline Mondlaus

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1041
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #17 am: 08. August 2013, 10:11:15 »
Ich habe ja BWL studiert. Und im Nachhinein erst, als ich schon gearbeitet hab, wurde mir klar, dass das Studium eigentlich die beste Zeit gewesen wäre, ein Kind zu bekommen. Ich habe es oft bereut, dass ich das Kind nicht schon zu dieser Zeit bekommen habe.

Man kann flexibel aussetzen, mit kleinem Kind ist ein Studium zwar anstregend, abber du bist immer noch flexibler als z.B. im Job. Als Student bekommt man oft einen Platz in der Uni-Kita. Dann später im Beruf kannst du durchstarten und bekommst keinen Karriereknick, weil du länger abwesend bist wegen Elternzeit. Kind ist dann schon in der Schule oder im Kindergarten, also betreut, und schläft wahrscheinlich durch ;)

Offline Schildkröte

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 100
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #18 am: 21. August 2013, 19:12:11 »
Vielen Dank für eure Antworten und euer Mut Machen!

Das hat mir sehr geholfen!

@Miakoda: Nein, es war so gemeint, dass für uns ganz klar ist, dass wir das Kind bekommen! Da gibt es gar keine Diskussion, aber das hast du sicher auch gemerkt :)

Wie das mit dem Studieren laufen wird, weiß ich noch nicht... Zwei Urlaubssemester gibts auf jeden Fall nach der Geburt - die Zeit möchten wir gerne zu dritt beim Papa verbringen :)

Offline Anne

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 80
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #19 am: 21. August 2013, 20:24:49 »
Ach das ist ja schön, dass ihr das zu dritt erleben könnt!  :D Ich beende ja gerade mein Babyjahr...
Auch das Studieren wird klappen. Wenn du Bafög-abhängig bist, dann bekommst du pro Lebensjahr des Kindes ein Semester auf die Förderungshöchstdauer, wenn du wegen des Kindes in einen Rückstand gerätst, das nimmt etwas den Zugzwang.

Geht es dir sonst soweit gut?

Offline gänseblümchen

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 273
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #20 am: 21. August 2013, 20:50:01 »
hi :)

also ich bin eine von denen hier, die geplant im studium schwanger wurde ;) genau aus den gründen, die mondlaus genannt hat  :P

meine große ist jetzt 2,5 jahre und mein kleiner 7 monate.
allerdings lebe ich mit meinem mann (damals noch nicht verheiratet) zusammen. ich habe große unterstützung, gerade von den dozenten bekommen, womit ich nicht gerechnet hätte. ich habe nach zwei semestern weiter gemacht und werde jetzt ab oktober auch wieder gehen. wobei ich das meiste von zu hause mache.

finanzielle unterstüzung habe ich nur die normalen unterstützungen wie elterngeld und kindergeld bekommen, da mein mann zu viel verdient.

ich kann mir vorstellen, dass du natürlich erstmal geschockt bist, aber ihr werdet das hinbekommen  s-hug

Offline Amalia

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 619
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #21 am: 22. August 2013, 13:11:23 »
Auch ich mächte Dir Mut machen. Ich habe meine beiden Mäuse während des Studiums bekommen und schließe mein Studium im September ab. Du siehst, es kann funktionieren, auch wenn es manchmal nicht so leicht ist, beides zu vereinbaren. Dann kann ich nur sagen, Augen zu und durch, es geht schon irgendwie weiter  ;)

Offline Pfeifchen

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 326
  • März 2014 - unser Engel <3
Antw:Ungeplante Schwangerschaft... Was nun?
« Antwort #22 am: 08. September 2013, 23:05:09 »
Ach, das bist ja Du hier :-)

Ich habe mal gehört, dass man nie wieder so gute Förderungen bekommt, wie im Studium. Das wichtigste ist wohl, auch wenn Du jetzt den Bachelor machst, dass Du nicht exmatrikuliert wirst, denn so bekommst Du noch einige Vergünstigungen finanzieller Art. In meiner Stadt gibt es auch einen vom Studentenwerk geförderten Kindergarten, wo man als Student ein Recht auf einen Krippenplatz hat, und das ging bei vielen Komilitonen sogar leichter, als im "normalen" Leben.

Nur Mut :)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung