Autor Thema: möpf zyklusregulierend oder macht es wirklich die lust kaputt????  (Gelesen 1792 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maja588

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1471
hey mädels :)

ich war gestern bei meinem EXFA (!!!!) und habe ihn nach möpf gefragt ob ich das mal nehmen kann/soll weil meine zweite ZH immer zu kurz ist. soll ja angeblich gelbkörperregulierend sein.
da meinte er,
möpf wäre was für ältere frauen (!!!) ???
und möpf würde die libido kaputt machen, was ja in meinem fall nicht sonderlich förderlich sei
aber zitat "ja man kann das schon immer mal nehmen aber empfehlen würde ich es ihnen nicht"

so!

what do? ??? ich dachte das würde mir vielleicht helfen, dass meine zweite ZH länger wird..

ich wollte das eigentlich ohne "absegnung" nicht nehmen.. weil es doch auch anders kommen kann als man will.. also dass der ZK länger wird, man mehr SB hat etc.

hat jmd. erfahrung damit?

wenn man das mal genommen hat und merkt das funzt nicht so wie es soll.. dauert es dann lange bis die wirkung wieder nachlässt?



Seeyou

  • Gast
Antw:möpf zyklusregulierend oder macht es wirklich die lust kaputt????
« Antwort #1 am: 20. November 2012, 18:51:21 »
Hallo Maja,
ich habe 4 Zyklen vor meiner Schwangerschaft wegen Schmierblutungen in der 2. ZK Mönchspfeffer verschrieben bekommen.
Ich kann jetzt nicht sagen, dass es meine Libido eingeschränkt hat. Tatsächlich wird Mönchspfeffer eine libidoeinschränkende Wirkung nachgesagt. Die Pflanze wurde zur Abschwächung des Geschlechtstriebs von Mönchen und Nonnen in einem Amulett getragen.  ;D
Wie gesagt, ich habs nicht bemerkt, bin aber auch keine Nonne.  ;)
Erwiesen ist diese Wirkung, soviel ich weiß, nicht. Mein Arzt verschreibt es im Übrigen recht gerne, weil es auf pflanzlicher Basis die Gelbkörperproduktion anregt.
Grundsätzlich sollte Mönchspfeffer über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Mein Arzt sagte, dass es schon zwei bis drei Zyklen dauern kann, bis seine volle Wirkung einsetzt.  Bei mir haben sich durch die Einnahme die Schmierblutungen nach hinten verschoben. Weg waren sie nicht, allerdings bin ich trotzdem schwanger geworden.
Wenn du's absetzt, lässt die Wirkung recht schnell nach. Denn wenn man schwanger ist, sollte man es auch erst mach positiven SST (als nach NMT) absetzen. Kann also nicht lange im Körper bleiben.

Viele Grüße

Offline maja588

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1471
Antw:möpf zyklusregulierend oder macht es wirklich die lust kaputt????
« Antwort #2 am: 20. November 2012, 21:24:22 »
danke für deinen kleinen Bericht :)

weiß nicht ob ichs nehmen soll oder nicht..
aber ich hab in drei Wochen einen Termin bei einem anderen FA (sehr unzufrieden mit dem jetzigen) hm.. den Termin noch abwarten oder den möpf einfach mal versuchen.. hab irgendwie Angst das es mehr zerstört am ZK als besser macht..zb das es ihn verlängert oder so ::) hm... aber no risk no fun heißts ja so schön  ;)
kann man das mitten im ZK anfangen?

Seeyou

  • Gast
Antw:möpf zyklusregulierend oder macht es wirklich die lust kaputt????
« Antwort #3 am: 20. November 2012, 21:46:00 »
Wenn du eh wechseln willst, würde ich vielleicht doch noch die drei Wochen abwarten. Vielleicht hat der neue Arzt ja auch noch eine andere Idee dazu. Mein Zyklus ist durchs Möpf  aber auch nicht länger geworden. Hab sowieso eigentlich nicht viel gemerkt bis auf die Verschiebung der Sb um drei Tage. Aber da reagiert anscheinend jede Frau etwas anders drauf. Vielleicht bekommst du ja auch noch andere Erfahrungsberichte.  Dir alles Gute!  :)

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:möpf zyklusregulierend oder macht es wirklich die lust kaputt????
« Antwort #4 am: 20. November 2012, 21:54:34 »
habt ihr gar nicht über utrogest gesprochen? oder wolltest du das von vornherein nicht?
das kann wenigstens nicht so viel kaputt machen. ich hätte schon arg angst dann einen monsterzyklus zu bekommen.

Offline maja588

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1471
Antw:möpf zyklusregulierend oder macht es wirklich die lust kaputt????
« Antwort #5 am: 20. November 2012, 22:06:50 »
seeyou, danke :) ich glaub ich warte auch lieber.. die drei Wochen reißen es jetzt auch nicht raus..

pam, mein ExFA ist eine Sache für sich. er hat es total abgetan, dass es nicht unnormal wäre mit der kurzen zweiten ZH und das man da jetzt - grade mal 3 Monate postpill - noch gar nix weiter untersuchen muss.. ich geh jetzt nicht näher drauf ein.. sonst fang ich wieder das heulen an.. der war so rücksichtslos zu mir.. :(
haben natürlich nicht über utro gesprochen.. hab kaum gewusst was ich dazu überhaupt sagen soll.. war zwar nur ein 5Minutentermin.. aber ein sehr unschöner :( deshalb wechsel ich jetzt auch und hoffe der neue FA nimmt mir blut ab ohne vorher blöd daher zu reden..

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:möpf zyklusregulierend oder macht es wirklich die lust kaputt????
« Antwort #6 am: 20. November 2012, 22:26:02 »
ich drück dir die daumen. ein wechsel scheint echt angebracht.  >:(

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung