Autor Thema: Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden  (Gelesen 5985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TinaundCJ

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4847
  • Mit allem gerechnet,aber nicht damit!
"Ein häufiger Eingriff ist die Gabe von synthetisch erzeugtem Oxytocin,dem wehenfördernden Hormon.

Wehenförderde Medikamente sind synthetische Hormone,die bewirken,dass sich der Gebärmuttermuskel zusammenzieht.Allerdings nicht nur der Gebärmuttermuskel der Frau.
Es gibt Hinweise darüber,dass sich auch der Gebärmuttermuskel eines ungeborenen Mädchens schmerzhaft zusammenzieht.
Seine Gebärmutter erreicht unter der hormonellen Einwirkung die Grösse der Gebärmutter eines siebenjährigen Mädchens,bevor sie sich dann wieder verkleinert.
Auch "nachgeburtliche krampfartige Reaktionen" können nach Angaben des Herstellers
.....auftreten."


Quelle:www.Greenbirth.de


 :o :o

Da fehlen einem nur die Worte  :-\

Offline ♥Chaosqueen♥

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3332
  • ♥superstolze Mädels-Mama♥
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #1 am: 02. März 2012, 17:12:20 »
:o :o :o :o

Owei, mein armes Mädchen  :-[ :'(

Aber macht ja irgendwie Sinn wenn das Mittel plazentagängig ist... Bescheiden ist nur dass man nicht darauf hingewiesen wird...

Wobei ich mich grade erinnere dass ich mit Prostaglandin oder so eingeleitet wurde...
« Letzte Änderung: 02. März 2012, 17:15:33 von ♥Chaosqueen♥ »

Offline nadyxy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1040
  • im Moment nur zum Verkauf online :)
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #2 am: 02. März 2012, 17:15:29 »
Na klasse,
ich wurde damals auch mit so Mitteln geholt, weil die Ärzte sich nicht mehr sicher waren wegen dem genauen Geburtstermin Oo

Offline some&leni&ben

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1163
  • Wunschbaby da:)
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #3 am: 02. März 2012, 22:52:38 »
Ich weiß schon, warum ich NIEMALS einleiten lassen würde  :-\
Und das ist nur EIN Grund.

Danke Tina :-*

Offline Brombeere

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 759
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #4 am: 05. März 2012, 10:54:52 »
hmm, da frage ich mich doch, wie das mit den körpereigenen Hormonen ist? Die kriegt das Ungeborene doch auch ab? Ist das da anders - und wenn ja, wieso? Und auch spannend, wie man solche Hinweise bekommt, also dass die GM vom Ungeborenen der einer Siebenjährigen entsprechen kann... was die Technik nicht alles kann.

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #5 am: 05. März 2012, 11:36:14 »
hmm, da frage ich mich doch, wie das mit den körpereigenen Hormonen ist? Die kriegt das Ungeborene doch auch ab? Ist das da anders - und wenn ja, wieso?

Das ist tatsächlich eine gute Frage. Wäre interessant, ob und - wenn ja - wie das künstliche vom natürlichen abweicht. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass die Dosis eine ganz andere ist.

Offline TinaundCJ

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4847
  • Mit allem gerechnet,aber nicht damit!
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #6 am: 05. März 2012, 12:59:06 »
Die natürliche "Dosis" ist eine ganz andere,deswegen kann die GM auch so einen grossen Sprung machen.

Bei den natürlichen Geburtsvorgang gibt das Baby den Startschuss,die Hormonmenge steigt langsam an und kommt nicht gleich von 0 auf 100.

Deswegen ist z.B auch die Gefahr einer Ruptur nach KS bei einer Einleitung um einiges höher,als die normalen 1,5%.

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #7 am: 05. März 2012, 13:41:30 »
@ Tina: Das wusste ich. Weißt du eventuell auch, wie es mit der Gesamtdosis aussieht? "Auf natürlichem Wege" steigt die Menge ja auch in gigantische Höhen.

Offline TinaundCJ

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4847
  • Mit allem gerechnet,aber nicht damit!
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #8 am: 05. März 2012, 14:07:34 »
Aus dem Kopf nicht,aber ich schau mal,dass ich was finde  :)
« Letzte Änderung: 05. März 2012, 14:17:34 von TinaundCJ »

Offline Kräuterhexe

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 729
  • zum 2. Mal hier
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #9 am: 05. März 2012, 14:36:05 »
Was ist denn eine Ruptur?

Ich fände es sehr bedenklich, dass sowas auf dem Markt zugelassen wird, wenn es vom natürlichen Hormon drastisch abweicht. Abgesehen davon finde ich eine Einleitung auch eine gruselige Vorstellung. Da hoffe ich doch mal wieder auf SSW 39  :D

Offline TinaundCJ

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4847
  • Mit allem gerechnet,aber nicht damit!
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #10 am: 05. März 2012, 15:38:47 »
Eine Ruptur ist ein Reissen der Narbe.

Och,wenn Du wüsstest....Cytotec ist auf dem deutschen Markt auch nicht zur Einleitung zugelassen,wird aber ständig zum Einleiten verwendet...traurig aber wahr...
« Letzte Änderung: 05. März 2012, 19:03:24 von TinaundCJ »

Offline Steffie

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1298
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #11 am: 05. März 2012, 17:56:34 »
Wie jetzt? Cytotec ist nicht zugelassen? Ich glaube die habe ich bekommen, sind doch Tabletten oder?

Offline some&leni&ben

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1163
  • Wunschbaby da:)
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #12 am: 05. März 2012, 18:52:49 »
Das ist wohl ein zugelassenes Medikament, aber eben nicht zur Einleitung.

Offline TinaundCJ

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4847
  • Mit allem gerechnet,aber nicht damit!
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #13 am: 05. März 2012, 19:04:11 »
@some

Korrigiert...


@Steffie

Jupp,das sind die Tabletten.

Offline some&leni&ben

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1163
  • Wunschbaby da:)
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #14 am: 05. März 2012, 20:35:41 »
oh Tina, mein "wohl" war nicht SO gemeint.... sondern eher nach dem Motto

es ist grundsätzlich ein zugelassenes Medikament, aber...

Wollte Dich nicht verbessern :-*

Offline Rina

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 173
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #15 am: 05. März 2012, 21:38:37 »
Cytotec wird eigentlich bei der Behandlung von Magengeschwüren eingesetzt. Bei mir wurde auch damit eingeleitet und ich musste vorher einen Zettel unterschreiben dass ich mit der Einleitung auf diese Weise einverstanden bin.

Offline Steffie

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1298
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #16 am: 05. März 2012, 21:40:03 »
Ich musste nichts unterschreiben, ich habe nichts über die Tablette erfahren, mir wurde gar nichts gesagt  ???. Sehr traurig, ehrlich...  :-X

Offline TinaundCJ

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4847
  • Mit allem gerechnet,aber nicht damit!
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #17 am: 06. März 2012, 09:15:57 »
So,genaues kann ich noch nicht liefern,aber bzgl. der Belastung des Ungeborenen aufgrund synthet. Oxytocin macht u. a. Michel Odent mit spanischen Kollegen gerade eine große Studie in Spanien.

Offline RieJac01

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 936
  • Juni Baby unterwegs :-)
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #18 am: 06. März 2012, 15:09:34 »
Huhu,

da wird einem ja ganz anders :-\

hatte bei 38+0 vorzeitigen Blasensprung und 48 Stunden später immer noch keine Wehen, also wurde eingeleitet - mit Gel  :P

Ich konnt´s mir ja nicht aussuchen :-\ ...hätte ich einer Einleitung zustimmen müssen??


Offline Rina

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 173
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #19 am: 06. März 2012, 15:19:40 »
@RieJac: ich war 11 Tage über Termin und musste zustimmen, dass mit den Tabletten eingeleitet wird, da diese ja eigentlich nicht für den Zweck gedacht sind.

Offline Brombeere

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 759
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #20 am: 13. März 2012, 18:37:17 »
und wer zahlt das dann? Die KK zahlen doch eigentlich nur für den zugelassenen Zweck, außer in begründeten, beantragten Einzelfällen, oder? Dann müsste es doch nen guten Grund geben, warum die KK zahlen?

(Ich hab auch mal ein in D nicht zugelassenes Medikament bekommen, von nem deutschen Arzt empfohlen, das war allein aufgrund irgendwelcher patent- oder lizenzrechtlicher Gründe in D nicht mehr zugelassen. Aus irgendwelchen Gründen wurde das nicht verlängert, aber nicht aus medizinischen Gründen.)

Ansonsten hab ich mir selbst noch ne Erklärung für meine letze Frage zusammengereimt - bei ner nicht eingeleiteten Geburt spielen ja auch jede Menge andere Hormone ne Rolle, und Oxytozin ist da nicht unbedingt der Auslöser für die Produktion; so dass da vielleicht andere Hormone die Auswirkungen aufs Ungeborene mildern könnten (nichts desto trotz ist jede Geburt ja ne Belastung auch fürs Kind, nicht zu vergessen). Reine laienhafte Spekulation, klingt für mich aber logisch und befriedigt erstmal meine Neugier ;)

Offline E-V-A

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 16
  • Wir sind endlich komplett :-)
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #21 am: 29. März 2012, 13:48:25 »
Hallo!
Ich finde das erschreckend!
Wenn ich daran denke, dass ich bei meiner kleinen drei Wochen vor Termin ins KH sollte zum einleiten (da der große Bruder sehr groß war) - 2 mal täglich, drei Wochen lang...
Und das ganze ohne Erfolg!
Schlimm, dass einem da nichts über die "Nebenwirkungen" erzählt wird... Traurig...

Offline D@nce

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 5380
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #22 am: 10. April 2012, 16:35:07 »
Hm.... man leitet doch aber nicht aus Spaß an der Freude ein, sondern weil es sein muss, oder?  :-\

Ich wurde mit Tabletten eingeleitet...keine Ahnung, ob das auch solche Wirkung auf sie hatte... aber sie war unterversorgt und musste raus, alles andere wäre gefährlich gewesen...

Offline TinaundCJ

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4847
  • Mit allem gerechnet,aber nicht damit!
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #23 am: 10. April 2012, 17:10:13 »
Leider nicht.....

die meisten Einleitungen sind medizinisch total unbegründet  :-\


Offline D@nce

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 5380
Antw:Musste gerade was Erschreckendes über Einleitungen finden
« Antwort #24 am: 10. April 2012, 17:43:56 »
Hm, das ist mir neu. In einem unbegründeten Fall, wäre ich jetzt auch total gegen Einleitung... Aber wenn es notwendig ist...dann nehme ich auch solch Nebenwirkungen in Kauf, wenn es keine andere Möglichkeit gibt.

Wobei ich es auch schon als notwendig erachte, wenn ein Kind deutlich über Termin geht... einfach weil ich einen Fall kenne, der bei 40+8 oder so im Mutterleib gestorben ist, und die Mutter sich davor geweigert hat einleiten zu lassen... :-[

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung