Autor Thema: BV in der Altenpflege  (Gelesen 9607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Miakoda7

  • Gast
BV in der Altenpflege
« am: 09. August 2013, 22:06:58 »
Hallo ihr Lieben!

Ich hatte heute Mittag einen positiven sst in meiner Hand!
ich freu mich wahnsinnig!!!

ABer jetzt zu meiner Frage:
Ich bin Krankenschwester und arbeit in einem Altenpflegeheim.
In meiner ersten Schwangerschaft habe ich bis zum 7,5 Monat gearbeitet.
Ich war da aber stellv. Wohnbereichsleitung und habe hauptsächlich in dern Frühschichten gearbeitet, so konnten meine Kollegen mir die schwere Arbeiten abnehmen und es war immer eine zweite Fachkraft mit mir da. und durch meine leitungsposition konnte ich immer viel am PC arbeiten. Also ging es recht gut in meiner ersten Schwangerschaft.

Jetzt arbeite ich nur noch 30%, hauptsächlich Spätschichten, bin die einzigste Fachkraft im Dienst, und muss zwischen 14-17 Bewohner alleine versorgen. Klar würden mir meine Kollegen helfen, aber ich bin denen absolut keine große Hilfe.

Ich denke die bessere Lösung für mich und fürs Pflegeheim wäre wenn ich eine BV bekommen würde. Dann könnten sie jemand für mich holen, was ja nicht geht wenn ich "nur" krankgeschrieben bin.

Also meine Frage:
-kann ich ab dem ersten FA Termin eine BV bekommen?
-Kennt sich jemand damit aus?
-Muss/Kann ich irgendetwas tun damit ich eine BV bekomme?
-Wer hat hier eine BV und arbeitet im Pflegeberuf?

Vielen Dank im vorraus!
Tina

Offline löwennzahn

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 73
  • Nr. 2 kommt
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #1 am: 10. August 2013, 09:56:22 »
Hi,

arbeite zwar nicht im pflegeberuf, musste aber in meiner ersten schwangerschaft wegen der arbeit regelmäßig in pflegeheime. Da hat mir meine fä dringend ans herz gelegt, das wegen den infektionsgefahren etc zu lassen. Konnte es mit den kollegen arrangieren, sonst hätte sie mir ein bv ausgestellt. Bin allerdings auch toxo und was das alles war negativ, ich glaub, das hing auch damit zusammen.

Natürlich kannst du von anfang an ein bv bekommen. Ich wurde der fä halt von den einerseits körperlichen anstrengungen jnd andererseits ständig auftretenden krankheiten erzählen. Sollte eigentlich unproblematisch sein.

Viel Glück

Miakoda7

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #2 am: 10. August 2013, 21:50:03 »
danke für deine antwort!
ich werde es einfach gleich beim telefonat für den termin beim FA mit ansprechen, mal schauen was die dazu sagen.

Offline ♥Chaosqueen♥

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3332
  • ♥superstolze Mädels-Mama♥
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #3 am: 10. August 2013, 22:05:33 »
Ich arbeite zwar nicht direkt in der Pflege aber in der Buchhaltung eines Seniorenheims und bei uns reichen die Mitarbeiterinnen meist mit der Ss-Meldung ein BV ein bzw meine Chefin schickt sie direkt ins BV

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #4 am: 11. August 2013, 11:55:55 »
Dein FA kann dich eigentlich nicht ins BV schicken,warum auch... Gibt ja so aus seiner Sicht kein Problem... Das BV musst du von deiner Chefin (Arbeitgeber) bekommen, wenn sie es nicht schaffen dein Arbeitsplatz so zu gestallten das du Schwanger Arbeiten kannst, dafür gibt es extra Bestimmungen wie ein Arbeitsplatz sein muss um Arbeiten zu dürfen... Generel ist in der Oflegearbeiten nicht schlimm und das mit der Infektion ist auch Übertrieben...

Miakoda7

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #5 am: 11. August 2013, 12:19:01 »
@pico: hast du schon mal mit dement zusammen gearbeitet? hast du schon mal in einem pflegeheim gearbeitet? sagt dir MRSA oder ESBL was? hast du schon mal Bewohner gelagert? mobilisiert? alleine thrombosestrümpfe anziehen...

Offline Hippelmama

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1991
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #6 am: 11. August 2013, 14:32:45 »
Ich bin auch Krankenschwester im KH und trotz MRSA und ESBL etc bin ich weiterhin arbeiten gegangen ( Ich hab kein BV bekommen). Ich geh einfach nicht in die Zimmer und achte auf mich selber.Dein AG muss für deinen Schutz sorgen und du auch drauf achten. Wenn er das nicht gewährleisten kann, dann muss er dir ein BV ausstellen. Aber 30% sind doch nur wenige Stunden, die du vielleicht in der Frühschicht machen kannst oder Pflegeplannungen schreiben.??? Versuchen kannst du es auf jeden Fall mit einem BV aber bei uns gibt es bestimmt mehr MRSA Fälle und ich hatte nie eine Chance :-(. Obwohl ich gerade in meiner ersten SS als Vollzeitkraft, so gerne eins gehabt hätte.
Meine Daumen hast du.. ich gönne jedem, in unserem Beruf, ein BV

@Pico Infektionen finde ich nicht übertrieben... und verstehe auch oft nicht, warum eine Erzieherin ein BV bekommt und wir in unserem Beruf nicht. Was ist an Hepatitis ( von dem man oft nicht erfährt), MRSA ( was oft erst später erkannt wird) übertrieben??? Meine Arbeitskollegin hat aufgrund von MRSA ihr Kind in der 29ssw verloren.
« Letzte Änderung: 11. August 2013, 14:34:19 von Hippelmama »

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #7 am: 11. August 2013, 17:28:16 »
Ich arbeite selber in der Pflege...

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #8 am: 11. August 2013, 17:36:49 »
@pico: hast du schon mal mit dement zusammen gearbeitet? hast du schon mal in einem pflegeheim gearbeitet? sagt dir MRSA oder ESBL was? hast du schon mal Bewohner gelagert? mobilisiert? alleine thrombosestrümpfe anziehen...

Ja hab ich... Und? Ich hab ja gesagt wenn dein Arbeitgeber dein Arbeitsplatz nicht Schwangerschafts gerecht gestallten kann sollte er dir ein BV geben...

Und Ja ICH finde es nicht so schlimm bei bestimmten Infekten... Hygiene und richtige Schutzmassnahmen schützen gut und ich rede nicht vom KH Arbeiten, ganz anderes Thema für mich...

Mi84

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #9 am: 11. August 2013, 17:42:32 »
Hi mia  :D

Ich bin exam. Altenpflegerin  und bekam in der Ss von Lennox  ein bv  vom Arzt , u das absolut getechtfertigt . Es ist meiner Meinung nach nicht tragbar als schwangere Fachkraft den Dienst zu bewältigen . Gibt sicher andere Meinungen aber ich hab schon in einigen Heimen gearbeitet u im Grunde is es überall gleich....meist nur eine Fachkraft, zuviele  Bewohner, immer mehr schreibkram  nebenher, spritzen, Umgang mit ausscheidungen , mobilisieren, tragen, lupfen , Verbände , etcetcetc ..... das meiste davon DARF MAN VOM GESETZ EINFACH NICHT MEHR sobald man schwanger ist. Ist einfach So .

Mein ag damals hat sich quer gestellt, ohne Erfolg, mein Arzt hatte sofort Einsicht.

Alles gute dir u Glückwunsch  zur Ss  :) :-*

Miakoda7

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #10 am: 11. August 2013, 20:39:46 »
danke Amelie!

ich denke einfach das ich auch eine last für meine kollegen bin. ich arbeite nur 30%, dann meistens in den spätschichten, wo nur 1 fachkraft und eine hilfskraft da ist (für 30 Bewohner). da ich aber vom MuSchuGesetz eigentlich nichts mehr machen darf (ja, nicht einmal mehr das Bett darf man machen laut gesetz) bin ich eigentlich auch nicht mehr mehr als ein pflegehelfer.
wenn ich eine BV bekomme, kann mein Arbeitgeber zumindest eine schwangerscahftvertretung holen, was er nicht kann wenn ich nur "krank" bin.
mit meinen 30% kann ich auch viel von dem schreibkram nicht machen. wie soll ich mit meinem max. 9 schichten im monat pflegeplanungen über BWs schreiben die ich eigentlich garnicht kenne, bzw. pflegebedarfsberechnungen machen, etc...
ich weis von was ich rede, ich selbst war stellv. wohnbereichleitung und ich weis wie ätzend es ist mit einer schwangeren den dienstplan zu machen...

@pico: ich wollte dich nicht angreifen, aber ich finde es gibt genug infektionen die nicht gerade ungerfährlich sind in unserem beruf. wird bei euch jeder BW getestet ob er MRSA, Hep, ESBL oder ähnliches hat wenn er zu euch ins heim kommt? habt ihr keine dementen die manchmal unberechenbar sind und einfach mal austreten weil du ihnen die strümpfe anziehst und sie durch irgendwas irritiert waren?
ich kann von mir guten gewissens behaupten das ich eine gute pflegekraft bin, das ich meine BWs so behandle wie man als erwachsener mensch behandelt werden will, ich habe sehr viel geduld mit meinen BWs. ich arbeite nicht nach vorschrift sondern nach bedürfnissen meiner BWs.
trotzdem sind manche BWs unberechenbar, gerade dann wenn man nur wenig da ist und sie dich nicht wirklich kennen. du weist wie misstrauisch älter menschen sein können. ich lerne das jetzt erst wirklich seit ich nicht mehr täglich da bin.
bei meiner ersten ss habe ich auch bis in den siebten monat hinein gearbeit, da kannt ich aber alle meine BWs sehr gut, ich wusste wie jeder einzelen tickt, ich kannte ihre eigenheiten, aber das ist leider jetzt nicht mehr der fall! (und ja das vermisse ich sogar!)
ich habe einfach angst das meinem kind was passiert und ich würde mir das niemals verzeihen! nicht wenn es meinem egoismus gecshuldet ist!


Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #11 am: 11. August 2013, 21:11:20 »

bei meiner ersten ss habe ich auch bis in den siebten monat hinein gearbeit, da kannt ich aber alle meine BWs sehr gut, ich wusste wie jeder einzelen tickt, ich kannte ihre eigenheiten, aber das ist leider jetzt nicht mehr der fall! (und ja das vermisse ich sogar!)
ich habe einfach angst das meinem kind was passiert und ich würde mir das niemals verzeihen! nicht wenn es meinem egoismus gecshuldet ist!



Ich denke da liegt das Problem, du kannst sie schwer einschätzen und das wird zur Gefahr...
aber wie gesagt ich würde mit meinem Arbeitgeber Reden,weil der eigentlich der Richtige Ansprech Partner ist...

Ich Arbeite jetzt im KH nicht mehr im Altenheim... in der ersten Schwangerschaft war ich noch auf ITS und da hatten wir gerade EHEC+HUS und TBC bei uns, da habe ich ein Verbot bekommen zu Arbeiten vom KH, genauso bei Herpes und Noro, egal ob ich Kontakt zum Patienten habe und was für Schutzmassnahmen erfolgen...
Bei anderen Sachen wie MRSA,ESBL und so weiter sollte ich nur nicht rein gehen und bei uns im KH werden Generel bestimmte Patienten Gruppen getestet und Isoliert bis ein Ausschluss da ist...
Ich habe dann aber wegen was anderem ein BV vom Arzt bekommen...
Jetzt bin ich auf Normal Station, da wird nicht mehr jeder Patient Isoliert,auch wenn es da so sein soll,aber es geht einfach nicht und ich bin auch noch auf der Lungen Abteilung also TBC oder so ist keine seltenheit genauso wie andere Infektionssachen...
Da werde ich gucken wie ich es mache,aber Primär versuche ich so lange es geht zu Arbeiten...

Offline hasi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2885
  • Niklas tief im Herzen
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #12 am: 11. August 2013, 22:36:44 »
Hallo Tina

Ich bin ja auch Fachkraft im ah,bei uns bekommen die kein bv.
Die schweren Bw machen Kollegen und in Infektionszimmer muss man auch nicht unbedingt,keine Nachtschicht mehr,md bis 20 Uhr,ansonsten arbeiten die bis zum mutterschutz
LG

Mi84

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #13 am: 11. August 2013, 22:52:31 »
Hasi , dann bist du wies scheint in nem Heim mit ausreichend personal , denn auch  bei schweren Bewohnern gibts ja sicher diverse Verbände , spritzen u das ganze Programm eben, das nunmal  nur ne Fachkraft machen darf. Is ja schön wenns so is, nur is das leider echt absolut selten   :(

Miakoda7

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #14 am: 11. August 2013, 22:58:10 »
@hasi: bei uns normalerweise auch. aber ich bin als 30% kraft eingestellt, d.h. ich arbeite fast nur spätschichten (15:30-20:15 -> sonderregelung für mich) und normale schichten an den WE
aber ich bin in den spätschichten die einzigste fachkraft auf der pflegegruppe! ich darf nicht spritzen, kein BZ messen, nicht alleine lagern, etc.
mal ganz ehrlich: würdest du dich nicht über die dienste mit dieser kollegin ärgern, wenn du alle schweren machen musst und sie schön die leichten versorgt?!?!
ich müsste für jeden spritze, bz, notfall, absaugen, etc eine fachkraft von ner anderen gruppe holen, der diese zeit von ihrer gruppe abgeht.

und wie schon erwähnt: ich habe in meiner letzten ss 100% gearbeitet! aber ich hatte 2mal blutungen lt meiner FÄ wegen zu viel stress und weil ich zu wenig auf mich aufgepasst habe, ich habe damals aber die BV angelehnt weil ich mich für unersetzlich hielt  ::)
leider habe ich diese FÄ nicht mehr, weil wir weggezogen sind.

Offline hasi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2885
  • Niklas tief im Herzen
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #15 am: 11. August 2013, 23:07:13 »
Amelie

Unser Heim.hat alles,nur nicht genug Personal,ecgt nicht

Tina
Wieso darfst du nichz spritzen?darf man das nicht in der Ss?
Wir,machen das.wir sind in jedem Dienst nur eine fk,wenn man Hilfe braucht ruft man die fk des anderen wb,oder beim lagern oder Transfer ne helferin des andern wb.

Offline hasi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2885
  • Niklas tief im Herzen
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #16 am: 11. August 2013, 23:09:11 »
Klar ist es nervig für die,Kollegen,aber wenn ich mal s bin,akzeptieren die,das entweder,oder ich bleib zuhause,da bin ich schnell fertig.
Aber da wir soweit alles machen außer schwere Leute,wird das gut akzeptiert

Miakoda7

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #17 am: 11. August 2013, 23:28:23 »
ihr macht alles außer schwere leute?!?! also auch spritzen und so?

wenn ja, schau dir bitte das MuSchu Gesetzt an! Wenn du dich also mit einer Nadel in deiner ss stechen solltest oder ähnliches bist DU haftbar und sonst niemand, außer den Arbeitgeber hat das so angewiesen, was aber grob fahrlässig wäre!!!

hier das MuSchuGesetz von NRW (musst halt dein bundesland bei google eingeben)
http://www.arbeitsschutz.nrw.de/pdf/themenfelder/mutterschutz/AltenPflegeheimen-korr-neu.pdf

hier noch ein merkblatt von BW http://www.gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16386/Werdende_Muetter_in_geriatrischen_Einrichtungen.pdf?command=downloadContent&filename=Werdende_Muetter_in_geriatrischen_Einrichtungen.pdf

da steht z.b. auch was über benutzung von gefahrenstoffe, z.b. flächendesinfektionsmittel, etc....

solltest du vielleicht mal deinen schwangeren kollegen zeigen! diese merkzettel müssen schwangeren zur verfügung stehen!

Miakoda7

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #18 am: 11. August 2013, 23:30:07 »
hab beim wühlen was gefunden was mich sehr positiv stimmt für meine BV ;)
ich lebe ja in BaWü
http://www.gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16436/Beschaeftigungsverbote.pdf?command=downloadContent&filename=Beschaeftigungsverbote.pdf

ich finde das klingt nicht schlecht!

Offline Hippelmama

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1991
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #19 am: 12. August 2013, 08:57:08 »
Guten Morgen

Das hört sich doch gut an. Ich mache alles ausser schwere Leute ziehen und heben. Die Spritzen sind doch mittlerweile so gesichert, dass man sich nicht mehr stechen kann ( bei uns sind es ja überweigend Mono Embolex spritzen).Blut abnehmen hingegen versuche ich nicht mehr zu machen oder Wunden verbinden. Aber Tische desinfizieren tue ich schon noch . Wenn man danach geht, was man alles nicht mehr machen darf, dann kann man sich an den Schreibtisch setzen und das ist doch kaum möglich. Meine Kollegen versuchen mich zu entlasten und ich habe bisher keine Schwierigkeiten gehabt. Das war in der ersten ss anders.
Ich denke du wirst dein BV durch bekommen wenn dein AG dich nicht anderweitig einsetzen kann.
« Letzte Änderung: 12. August 2013, 09:00:26 von Hippelmama »

Miakoda7

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #20 am: 12. August 2013, 20:02:00 »
maaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaan! ich bekomm die kriese!!! ich habe heute rum telefoniert...
wir sind ja umgezogen, daher suche ich eine neuen Frauenarzt, d.h. der FA kennt mich nicht...
1. FA -> wir können keine BV ausstellen das macht der Betriebsarzt von ihrer Arbeitsstelle
2. FA -> ja machen wir, aber nur wenn wir ein schreiben von ihrem Arbeitgeber haben das er ihnen keinen geeigneten Arbeitsplatz bieten können.

anruf bei unserer Betriebsärztin: das kennt sie garnicht, sie habe noch nie eine BV ausgestellt, da müsse sie sich zuerst mit meinem Arbeitgeber in verbindung setzten... das habe ich dann doch erst mal verneint, das mein Arbeitgeber nicht durch meinen Betriebsarzt erfahren soll das ich schwanegr bin, das will ich doch selbst machen...

also bleibt mir im endeffekt nichts anderes übrig als mit meiner PDL zu reden wie es weiter gehen soll, bin mal gespannt auf welche ideen die kommt.

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #21 am: 12. August 2013, 20:12:38 »
Das tut mir wirklich leid das du so ein gerenne hast deswegen, aber genau das meinte ich, dein Arbeitgeber muss das BV dir geben...

Mi84

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #22 am: 12. August 2013, 23:00:13 »
Eee muss nicht zwingend sein dass das bv  vom ag kommen muss. Wie gesagt, mein ag hat sich quergestellt .... mein fa wollte von mir ein Schreiben mit all den Dingen die ich als fk  tätigen muss , hab  ihm das geschrieben u das bv war sicher .
Ich will ein Heim sehn dass einer schwangeren fk einen geeigneten Arbeitsplatz bieten kann ... vielleicht  max  2 von 10, oder nicht ??!
Ich hoff du bekommst es doch noch  durch   :-*

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #23 am: 13. August 2013, 18:46:54 »
Dabei ist der AG so doof, weil wenn sie im BV ist, dürfen sie eine Vollkraft die nicht Schwanger ist einstellen und haben einen Ersatz, wenn sie sich aber Krankmeldet muss er ohne sie Klar kommen und kann Ersatz einstellen...

Mi84

  • Gast
Antw:BV in der Altenpflege
« Antwort #24 am: 13. August 2013, 19:26:39 »
Du sagst es....hab mich auch gefragt ob mein ag wirklich sowenig Ahnung hat von der materie oder er einfach doof machen wollte ...  ::)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung