Autor Thema: Mein Sternchen an meinem Geburtstag verloren  (Gelesen 4174 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kerstin

  • Gast
Mein Sternchen an meinem Geburtstag verloren
« am: 21. April 2012, 12:41:31 »
Hallo Ihr lieben!

Heute ist es 5 Tage her. Am 16.04.12 ein Tag vor meinem Geburtstag teilte mir meine Frauenärztin mit, dass dass Herz meines Sternchens nicht mehr schlägt und auch nicht mehr gewachsen ist.. Es sei wohl schon vor einer Woche passiert. Sie machte dann gleich für den nächsten Tag (mein Geb.) einen Termin im Krankenhaus zur Ausschabung. Mein Verlobter wich mir die ganzen Stunden nicht von der Seite, ich weiss nicht wie ich das sonst überstanden hätte.
Ich weiss immer noch nicht wo mir der Kopf steht. Ich schlafe nicht ich habe Albträume. Ich fühle  mich leer. Das werde ich mein ganzes Leben nicht mehr vergessen was an meinem 32 Geburtstag passiert ist. Es war ein Wunschkind. Das erste mal Schwanger. Wir haben 3/4 Jahr gebraucht bis ich Schwanger geworden bin. Wir möchten unbedingt Kinder haben und ich habe so eine Angst das das wieder passiert. Nächste Wo Mittwoch soll ich wieder zu meiner Frauenärztin zur Nachuntersuchung und dann wird sie die Histologische Untersuchung mit mir besprechen, ob es für diese Schreckliche Sache eine Ursache gab.


Offline nenny

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 586
  • <3 1 Sternchen im Herzen 13.02.12 <3
Antw:Mein Sternchen an meinem Geburtstag verloren
« Antwort #1 am: 21. April 2012, 12:55:24 »
Liebe Kerstin,

es tut mir unendlich Leid, dass du das erleben mußtest!  :-[ Ich kann total verstehen, dass du dich leer und traurig fühlst!
Mir ist  am 13.2. genau dasselbe passiert! Auch bei mir hat in der 8. oder 9. Wo. das Herzchen einfach aufgehört zu schlagen! Wir haben da leider einiges gemeinsam, ich bin auch 32, war das erste mal schwanger und habe mir das Baby so sehr gewünscht! Ich habe auch wochenlang gelitten, kaum geschlafen und war eigentlich immer traurig!
Ich habe dann aber versucht mir kleine "Lichtblicke" zu schaffen, Verabredung mit Freundinnen, einen Urlaub gebucht, und viele andere Kleinigkeiten! Für mein Mann und meine Familie war es schrecklich mich so zu sehen, aber jeden Tag wurde es ein klitzekleins bisschen besser.
Vielleicht tröstet es dich ein kleines bisschen dass ich ziemlich genau 8 Wo. später
erneut einen positiven SS Test in der Hand hatte, ich konnte es nicht glauben, weil wir so schnell nicht damit gerechnet haben. Nun bin ich in der 7. Woche und natürlich ist die Angst da, aber ich versuche positiv zu denken und sage mir, dass es jetzt hoffentlich wirklich sein soll!

Alles alles Liebe und ganz viel Kraft für dich und deinen Mann!

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:Mein Sternchen an meinem Geburtstag verloren
« Antwort #2 am: 21. April 2012, 23:08:04 »
Hallo Liebe Kerstin

*dich ganz fest Drück* Mensch du tust mir Leid ich weiss wie es dir geht! Hatte vor 2 Jahren im Sep. auch ein Sternchen in der 9 ssw. Keiner weiss warum und wieso..

Aber schau (dumm gesagt) aber die Natur hat das schlau eingerichtet der Körper wird gemerkt haben das was nicht stimmt und hat deswegen so gehandelt mein Fa meinte damals zu mir das die erste SS bei fast JEDER Frau schief geht weil der Körper erst Lernen muss Schwanger zu sein...

Es ist ein schock und mir ging es Wochen lang nicht gut aber nun hab ich einen 7 Monate alten Sohnemann..
Du darft nicht aufgeben ich weiss das du dass schaffst =) Bestimmt hast du auch bald einen Krümel im Arm!!  :-* :-*

Offline Elena

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 196
  • 3 Mädchen und 3 Jungen
Antw:Mein Sternchen an meinem Geburtstag verloren
« Antwort #3 am: 01. Mai 2012, 17:40:09 »
Liebe Kerstin!

Das du mir sehr Leid, das du ein Sternchen hast. Ich weiß ungefähr wie du dich fühst. Wir haben unseren Sohn Benjamin am 17.10.2000 in der 22. Schwangerschaftswoche gehen lassen müssen.
Ich kan sehr gut verstehen, dass du Angst hast, das so etwas erneut passieren kann. Das hatte Ich auch als Ich dann mit Mathilda Schwanger geworden bin. Ich hatte wahnsinnige Angst das Ich auch dieses Kind verlieren würde.
Wäre mein Mann nicht die ganze Zeit an meiner Seite gewesen hätte Ich das vermutlich nie durchgestanden. Ich wäre emotional vermutlich nicht so gut gerüstet, wie jetzt, wenn Konstantin nicht da gewesen wäre.
Aber Yvonne hat Angst. Man darf seinen Wunsch auf weitere Kinder nicht aufgeben. Irgendwann werdet auch Ihr einen neuen Erdenbürger bei Euch begrüßen können.


Helena

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung