Medizinischer Ratgeber

Medizinischer Ratgeber fr SchwangereDu hast noch nicht getestest, denkst aber trotzdem, dass Du anhand verschiedener Anzeichen schwanger sein könnest? Wir haben einige subjektive Schwangerschaftsanzeichen zum Vergleich gesammelt. Aber nicht vergessen: sicher ist nur ein Schwangerschaftstest und der anschließende Besuch beim Frauenarzt.

Die wichtigsten Vitamine und Mineralien und deren Vorkommnisse in Gemüse, Fisch und Fleisch die in der Schwangerschaft verstärkt benötigt werden sind unter gleichnamigem Menüpunkt zu finden

Es gibt Frauen, die haben eine herrliche, beschwerdefreie Schwangerschaft. Andere plagen sich mit den typischen Schwangerschaftsbeschwerden. Hier hilft natürlich schon der rege Austausch mit anderen Leidensgenossinen. Die häufigsten „lästigen Übel“ und deren mögliche Abhilfe haben wir zusammengefasst.
Ausführlicher wird die Schwangerschafts-Übelkeit oder das Schwangerschafts-Erbrechen (meist im 1. Drittel der Schwangerschaft) beleuchtet.

Wie sieht es aus mit Sport in der Schwangerschaft? Welche Sportarten sollten gemieden werden und welche sind in dieser Zeit ideal? Antworten auf diese Fragen gibt es im Beitrag Sport in der Schwangerschaft

Du warst jetzt schon beim Frauenarzt und Du fragst Dich, wie oft Du da nun hin musst, welche Untersuchungen gemacht werden, wie häufig Ultraschall durchgeführt wird, ob der Ultraschall gar schädlich ist fürs Baby und er möchte wissen, ob Du Nackenfaltenmessung,  Triple-Test, Feinultraschall oder Doppler-Sonographie durchführen lassen möchtest? Was das ist und natürlich auch Deine Fragen erklären wir im Reiter „Vorsorge“.

Jetzt bekommst Du auch von allen Seiten gut gemeinte Tipps, Ratschläge und alte „Weisheiten“. Einige Ammenmärchen haben wir für Dich zusammengefasst. :-)

Tipps und Tricks von der Hebamme zusammengefasst gibt es auf der gleichlautenden Seite

Wenn die Wehen gar nicht kommen wollen haben wir eine kleine Sammlung an Wehen-Fördernden Maßnahmen aufgelistet. Die Wirkung ist nicht garantiert - aber schaden kann es auch nicht.

Kann man die Entwicklung des Gehirns eines ungeborenen positiv beeinflussen? In gewissem Maße ja - ist sich die aktuelle Hirnforschung sicher. Mehr dazu im Beitrag über Frühförderung von Babys.
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung